SIZILIEN
FRÜHLINGSGÄRTEN AUF DER INSEL DER SONNE

15.04. - 22.04.2018


Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn,
Im dunkeln Laub die Gold-Orangen glühn, …... Johann Wolfgang von Goethe

Lassen Sie sich auf unserer Gartenreise nach Sizilien bezaubern von der größten Pflanzenvielfalt aller Mittelmeerinseln. In den Frühlingsmonaten verwandelt der ‚Primavera Siciliana’ die Insel in ein Meer von Wildblumen und duftenden Kräutern. Seiner wechselvollen Geschichte verdankt Sizilien den großen Reichtum an Kulturpflanzen. Schon die Griechen pflanzten Ölbäume und Wein an, die Römer verwandelten große Teile der Insel in eine Kornkammer und Dank der Araber gedeihen Zitrusfrüchte, Dattelpalmen und Feigen. Erkunden Sie mit uns einige herrliche Privatgärten und die interessanten Botanische Gärten in Catania und Palermo.
 
15.04.18   Flug nach Catania
Nach Ankunft in Catania Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel in
Acireale, etwa 25 km nördlich von Catania. - 4 Übernachtungen in Acireale.
 
16.04.18   Der Garten 'Il Biviere' & Syrakus
In Lentini besuchen Sie den Garten ‘Il Biviere’ der Adelsfamilie Borghese. Im Frühling atmet man in
diesem Garten den Duft von Jasmin, Orangen und Rosen. Die heutigen Besitzer Scipione und Maria
Carla Borghese haben mit ihrer Leidenschaft für Pflanzen und viel Enthusiasmus einen einzigartigen
und außergewöhnlichen Garten geschaffen. - Syrakus ist reich an Kulturschätzen der
unterschiedlichsten Epochen. Erkunden Sie die inmitten Schatten spendender Nadel- und
Olivenbäume gelegenen antiken Stätten. Beeindruckend ist das mächtige, in einen Fels
geschlagene griechische Amphitheater. Von enormem Ausmaß ist der Altar Hieron II, auf dem zu
Ehren des Zeus jährlich 450 Stiere geopfert wurden. Durch eine einzigartige Akustik zeichnet sich
das ‚Ohr des Dionysios’ aus - eine mehr als 60 Meter lange Höhle in Form einer Ohrmuschel. Die
1881 erbaute Villa Reimann in Syrakus wurde im Jahr 1934 von der Dänin Christiane Reimann
gekauft. Sie ist verantwortlich für die Gestaltung der exotischen Gärten im italienischen Stil, die die
Villa umgeben.

17.04.18   Der Ätna & Taormina
Majestätisch beherrscht der Ätna, Europas größter noch tätiger Vulkan, den Osten der Insel. Je nach
Wetterlage erklimmt der Bus die südöstlichen Krater bis zu einer Höhe von ca. 2000 m. Sie erhalten
einen Einblick in die unterschiedlichen Vegetationsstufen der Vulkanlandschaft. Pistazienhaine,
Birkenwälder, Schwarzpinien und mit endemischem Ätna-Ginster bewachsene Hügel bestimmen das
Bild. - Den Nachmittag verbringen Sie in dem zauberhaft gelegenen Taormina. Der Baukunst der
Griechen verdankt die Stadt das wohl schönste Amphitheater der Welt, das ‚Teatro Greco’.
Unvergesslich ist der Blick vom Theater auf das Meer und den schneebedeckten Gipfel des Ätna.
Unterhalb des Theaters liegt der im englischen Stil angelegte ‚Giardino Pubblico’. Eine reiche
mediterrane Pflanzenwelt und die zahlreichen exotischen Pavillons machen den besonderen Reiz
dieses Gartens aus. Genießen Sie bei einem Bummel durch die engen Gassen die besondere
Atmosphäre von Taormina.

18.04.18   Catania
Die Hafenstadt Catania beeindruckt mit einer ungewöhnlichen Architektur. Nach einem Ausbruch
des Ätna im 17. Jh. wurde die zerstörte Stadt wieder aufgebaut. Die prachtvollen Barockbauten
entstanden überwiegend aus dem schwarzen Vulkangestein des Ätna. Von großer Bedeutung ist
der Botanische Garten, der im Jahr 1858 von dem Benediktinerabt Tornabene gegründet wurde.
Überall im Garten ist die Nähe des Ätna präsent. Gestaltet wurde die Anlage mit Lavagestein und
die Pflanzen gedeihen in schwarzer Vulkanerde. Eindrucksvoll ist der Anblick der riesigen Agaven,
Palmfarne und der Gruppen von Aloen. Der Garten besitzt eine der umfangreichsten Sammlungen
von Kakteen und Sukkulenten Italiens. Ein Bereich des Gartens, der ‚Orto Siculo’ widmet sich der
heimischen Inselflora. - Geschwungene Wege führen durch die mit Brunnen, Statuen und
Fontänen geschmückten Gärten der Villa Bellini. Im Frühling liegt über diesem mediterranen Garten
der Duft von Orangen und Rosen. Im Jahr 2000 wurde der Garten 'Le Stanze in Fiori' angelegt. Auf
einer Fläche von 7 ha, die sich über unterschiedliche Ebenen erstrecken, zeigt er rund rund 900
Arten seltener tropischer und subtropischer Pflanzen. Die Besitzerin des Gartens ist eine Künstlerin,
die viele Ideen und Eindrücke ihrer Reisen in die Gartenplanung eingebunden hat. Im Jahr 2011
gehörte dieser Garten zu den Preisträgern der 'Great Italian Gardens'.

19.04.18   Acireale - Capo d'Orlando - Cefalu - Palermo
Heute verlassen Sie Acireale und fahren entlang der Küste in den Westen der Insel nach Palermo. In
Capo d’Orlando besuchen Sie die herrlichen Gärten der Villa di Piccolo di Calanovella und genießen
einen traumhaften Blick auf die Nordküste und die Äolischen Inseln. In der Villa befindet sich ein
interessantes Museum der Familie Piccolo aus Palermo. Malerisch am Meer erhebt sich die markante
Silhouette des Städtchens Cefalu, das auf
eine 3-tausendjährige Geschichte zurückblickt. Bedeutendstes Bauwert ist der normannische Dom mit
seinen byzantinischen Goldmosaiken und das von einer Quelle gespeiste Waschhaus, eines der
wenigen Relikte aus der arabischen Zeit. - 3 Übernachtungen im Palermo.

20.04.18   Gärten in Palermo
Ein altes Sprichwort sagt - 'wer Palermo nicht kennt, hat Sizilien nicht gesehen'. Die Stadt erstreckt
sich an einer weitläufigen Bucht und gleicht einem offenen Museum. Eine Stadtrundfahrt zeigt Ihnen
einige der Bauwerke wie das Opernhaus Teatro Massimo, das Rathaus mit dem Pretoriabrunnen, die
Kathedrale mit den Gräbern der Staufer und den Normannenpalast, heute Sitz der sizilianischen
Landesregierung. Das Herz der Stadt bildet der barocke Quattro Canti. - Der Botanische Garten
besitzt eine bedeutende Pflanzensammlung aus den Tropen und Subtropen, darunter einen Aloen
Hain und eine Abteilung heimischer Mittelmeerpflanzen. Riesige Feigenbäume wachsen in den
Himmel und Palmen und exotische Flaschenbäume säumen die Parkwege. Der im englischen Stil
angelegte Park Malfitano der Villa Whitaker beeindruckt mit seltenen exotischen Pflanzen, einem
Wintergarten, dem Zitrushain und dem von Papyrus umgebenen Teich. Den Wissenschaftlern dieses
Gartens verdankt Sizilien die Einführung der Mandarine und der Mispel. - Am Rand der Altstadt liegt
inmitten von Mandelbäumen, Akazien und Palmen die Villa Tasca d'Almerita. In dem bezaubernden
Garten mit seiner üppigen Vielfalt an mediterranen und subtropischen Pflanzen lädt der von grünem
und schwarzen Bambus umgeben Schwanensee zu einem romantischen Spaziergang ein.

21.04.18   Monreale & Freizeit
Nach dem Frühstück spazieren Sie über den malerisch anmutenden Markt ’Vucciria’, mit seinen
duftenden Kräutern, Gewürzen und fangfrischem Fisch. Anschließend besuchen Sie das kleine,
oberhalb von Palermo gelegene Städtchen Monreale. Vor der Kulisse der Kalkberge erhebt sich der
mittelalterliche Dom mit seinen mächtigen Türmen. Beeindruckend sind die prunkvollen
Goldmosaiken und der maurisch anmutende Kreuzgang, der weltweit zu den schönsten zählt.
Sizilianische, arabische, apulische und französische Steinmetze gestalteten dieses filigrane Kunstwerk,
in dem jede Säule eine Kostbarkeit ist.

22.04.18 Rückflug nach Deutschland


Reisepreis: € 1.740           Einzelzimmerzuschlag: € 240

Eingeschlossene Leistungen
• Linienflug München - Catania/ Palermo - München
• Gebühren & Steuern
• 7 Ü/ HP
• 4 Übernachtungen in Acireale / Hotel San Biagio Resort****
• 3 Übernachtungen in Palermo/ Hotel Garibaldi****
• Übernachtungsgebühr
• Ausflugsprogramm
• Eintrittsgelder
• Honigverkostung am Ätna
• Parkgebühren und Autobahnmaut
• Reiseführer (pro Zimmer)
• Gesetzlicher Reisepreis-Sicherungsschein
• Deutschsprachige Reiseleitung
• Zusätzliche örtliche Führungen Palermo/ Monreale/ Syrakus (halbtags)
• Botanische Begleitung  Michael Braun


Innerdeutsche Anschlussflüge ca. € 65 - zzgl. Steuern & Gebühren in Höhe von ca. € 65
Flüge von Österreich und der Schweiz auf Anfrage
Rail & Fly Fahrkarte 2. Klasse € 64


MICHAEL BRAUN - An die Gärtnerlehre und Tätigkeiten in verschiedenen Botanischen Gärten, u.a.
in Großbritannien und USA, schloss sich das Studium zum Gartenbau-Ingenieur mit Schwerpunkt
Zierpflanzenbau an. Seit 1995 ist er Technischer Leiter des Botanischen Gartens der Universität Kiel.


Ihre Hotels (vorbeh. Änderungen)
San Biagio Resort**** - am Rand der Altstadt von Acireale, zum Zentrum sind es ca. 10 Gehminuten.
Das Hotel in einem renovierten Kloster aus dem 16. Jh. bietet einen schönen Kreuzgang und Garten, eine Bar
und ein Restaurant in dem Frühstück und Abendessen eingenommen werden, alle 53 Zimmer sind im
minimalistischen Stil eingerichtet und verfügen über Bad/DU, Fön, Klimaanlage, Safe, Flachbildfernseher,
WLAN
Hotel Garibaldi **** - im historischen Zentrum von Palermo nur wenige Minuten entfernt vom berühmten
Teatro Politeama, Das Hotel verfügt über ein Restaurant, eine Bar/Lounge und ein Café, alle 71 Zimmer sind
u.a. ausgestattet mit eigenem Bad, Fön, Klimaanlage, LCD Fernseher mit Satellitenempfang, Minibar,
Zimmersafe, Kaffee-/Teekocher, WLAN

© Copyright 2017. Ravenala Touristik GmbH