CORNWALL
BERÜHMTE GÄRTEN & PRIVATE GARTENPARADIESE
05.05. - 12.05.2018


Die Hauptaufgabe eines Gartens ist es,
seinem Besucher die schönste und höchste Art des irdischen Vergnügens zu bereiten.
Gertrude Jekyll


Die vom Meer geprägten Landschaften in Cornwall halten zahlreiche Überraschungen für
Gartenliebhaber bereit. Mildes Klima und der Einfluss des Golfstroms begünstigen eine
überwältigende, subtropische Pflanzenvielfalt, und im Frühjahr bieten die farbenprächtigen
Rhododendren unvergessliche Eindrücke. Entdecken Sie die vielfältigen Gartenlandschaften von
Trebah und der Lost Gardens of Heligan, und begeben Sie sich im Eden Project auf eine
botanische Reise um die Welt. Sie besuchen außergewöhnliche Privatgärten, in denen die stolzen
Besitzer Sie durch ihre privaten Paradiese führen. Die cornische Natur hat schon immer
zahlreiche Künstler inspiriert, folgen Sie im zauberhaften St. Ives ihren Spuren.


05.05.18 Flug nach London & Fahrt nach Cornwall
Der erste Gartenbesuch gilt Hestercombe Gardens in der Grafschaft Somerset. Der Landschaftsgarten stammt
aus dem 18. Jh., später wurde hinter dem Haus eine Terrasse im viktorianischen Stil hinzugefügt. Der formale
Garten ist ein Werk der bekannten Gartengestalterin Gertrude Jekyll und des Architekten Edwin Lutyens. Den
Mittelpunkt bildet ein abgesenkter Parterregarten mit bunten Blumenbeeten, gefolgt von der Orangerie und
dem holländischen Garten. Durch die Heide- und Moorlandschaft des Dartmoors geht es nach Falmouth, im
Süden Cornwalls.

06.05.18   Eden Project, Tregrehan & ein royales Gartencenter
‚Travel the world in one day‘ - so lautet das Motto des Eden Project in der Nähe von St. Austell. Dieser
spektakuläre Botanische Garten entstand 2001 auf dem Gelände einer ehemaligen Tongrube und bietet die
Pflanzenwelt sämtlicher Weltklimazonen. Begeben Sie sich in den kugelförmigen Gewächshäusern, darunter
dem weltweit größten Tropenhaus, auf eine botanische Weltreise. Der Weg führt vorbei an Zitronenhainen,
Zuckerrohr-, Kaffee- und Teeplantagen, bis man unter dem Dach einen Wasserfall erreicht, der sich in eine
Lagune ergießt. - Seit mehr als 400 Jahren ist das Anwesen Tregrehan im Besitz der Familie Carlyon. Eine
Vielzahl der uralten Bäume stammt aus dem 18. Jh., als der Garten angelegt wurde. Tregrehan gilt aufgrund
seiner Fülle an farbenprächtigen Ziergehölzen als einer der schönsten Frühlingsgärten der Region. Bis weit in
den Juni hinein blühen die teilweise seltenen Azaleen und die bis zu 10 Meter hohen Rhododendren. The
Dutchy of Cornwall, das Herzogtum Cornwall, ist eines von zwei königlichen Herzogtümern im Land und gehört
zum Besitz von Prinz Charles, der gleichzeitig den Titel des Herzogs von Cornwall trägt. Zu den zahlreichen
Ländereien der Dutchy gehört ein gut sortiertes Gartencenter, in dem u.a. Produkte rund um das Thema Garten
angeboten werden.

07.05.18   Drei besondere Privatgärten & die Halbinsel Roseland
Ihre Route führt Sie nach Truro, wo Sie zu Gast sind im privaten Bosvigo Garden. Angelegt in den 1970er
Jahren, gilt er als einer der schönsten Staudengärten Cornwalls. Der Walled Garden steht zu dieser Jahreszeit
voller Frühlingsblumen, darunter Besonderheiten wie Hundszahnlilien und Lenzrosen. Nach dem Gartenbesuch
zeigt Ihnen die Eigentümerin Wendy Perry das Herrenhaus, das auch als Drehort für Rosamunde Pilcher Filme
diente. - Am Nachmittag besuchen Sie zwei Privatgärten auf der Halbinsel Roseland. Ein blühendes Paradies
sind die italienischen Gärten von Lamorran. Neben Pflanzen aus dem Mittelmeerraum und seltenen Palmen
begeistert der aus Chile stammende rot blühende Feuerbaum. Ganz in der Nähe liegt der kleine Poppy Cottage
Garden, der mit abwechslungsreicher Bepflanzung seltener Stauden und bunter Frühlingsblumen beeindruckt.
Fuchsien und Rhododendren säumen die schmalen Wege zur Fischerkirche von St. Just. Mit der Fähre geht es
von dem Fischerdorf St. Mawes zurück nach Falmouth.

08.05.18   Gärten rund um Falmouth & auf der Halbinsel Lizard
Entdecken Sie die Vielfalt von Trebah Gardens - von Farnen umschlungene Riesenpalmen, Rhododendren- und
Fuchsienwände in Weiß, Rosa, Pink und Blutrot. Der wohlhabende Kaufmann und Gartenliebhaber Charles Fox
ließ Mitte des 19. Jahrhunderts den weitläufigen Garten anlegen und füllte das fruchtbare Tal mit Pflanzen aus
aller Welt. Im oberen Gartenbereich wachsen Baumfarne neben subtropischen Pflanzen und im Zentrum steht
eine Gruppe von mehr als 15 Meter hohen Hanfpalmen. Ein Blickfang ist der gewaltige Rhododendron ‚Trebah
Gem’, angepflanzt vor mehr als 100 Jahren. Potager Garden ist eine ehemalige Gärtnerei und heute die
Wirkungsstätte von Mark Harris und Dan Thomas. Die Gewächshäuser überraschen mit Kunsthandwerk und
einfallsreicher Botanik. Ein besonderes Erlebnis ist der private Bonython Estate Garden auf der Halbinsel Lizard,
das Reich von Sue Nathan. Die gebürtige Südafrikanerin hat den Garten erst Ende der 1990er Jahre angelegt.
Sie betreten ihr Gartenparadies durch den Walled Garden, bepflanzt mit zahlreichen Pflanzen aus ihrer Heimat.
Kunstvoll gestaltet ist der Gemüsegarten, hinter dem sich der Wassergarten verbirgt.

09.05.18   Exotische Flora an Cornwalls Südküste
Die südwestliche Küstenregion zwischen Penzance und Land’s End zählt zu den spektakulärsten
Naturschauplätzen Cornwalls. Steil ansteigende, bis über 60 Meter hohe Klippen bestimmen das Bild.
Ursprünglichkeit strahlen die Fischerdörfer aus, die sich die Küste entlangziehen. Entdecken Sie Mousehole,
dessen winziger Hafen umrahmt ist von engen Gassen mit malerischen Cottages. - An einem der schönsten
Orte, hoch über dem Meer, liegt der Privatgarten Chygurno von Carol und Rob Moule. Sie haben ihr
Gartenparadies bepflanzt mit zahlreichen Exoten und subtropischen Gewächsen. Immer wieder neue Ausblicke
auf das Meer begleiten Sie bei einer Küsten-wanderung. Zu dieser Jahreszeit ist der Boden bedeckt mit einem
Teppich aus duftenden Wildblumen. Das im Stil eines antiken Amphitheaters gestaltete Minack Theatre an der
Küste bietet die perfekte Kulisse für Schauspiele und Konzerte. Reizvoll sind die Felsengärten mit exotischen
Pflanzen, wie dem ursprünglich aus Südafrika stammenden Leucadendron.

10.05.18   Lost Gardens of Heligan & Lanhydrock
Oberhalb des Fischerdorfes Mevagissy liegen die Gartenlandschaften der Lost Gardens of Heligan. Die
viktorianischen Gärten galten einst als prächtigste Anlage Cornwalls. Viele Jahrzehnte blieben sie nahezu
unberührt, bis der Niederländer Tim Smit sie aus ihrem Dornröschenschlaf erweckte. Heute sind die
weitläufigen Gärten wieder in ihrer alten Schönheit zu bewundern und gelten als eine der größten
Gartenrestaurierungen Europas. Faszinierend sind die von alten Mauern umgebenen Zier-, Gemüse- und
Obstgärten. Eine Besonderheit ist das ‚Dschungeltal’ mit Palmen, Riesenfarnen, haushohen Rhododendren und
Bambus. - Hinter dem mit Zinnen und Obelisken verzierten Torhaus des Landsitzes Lanhydrock erstrecken sich
die terrassierten Gärten, besonders für Liebhaber von Magnolien und Rhododendren ein Genuss. Im Frühling
sind die Parterres geschmückt mit mehr als 100 verschiedenen Tulpenzüchtungen. Mit seinen wertvollen
Gemälden, Tapisserien und Möbeln vermittelt Ihnen das Haus einen guten Einblick in die viktorianische
Wohnkultur.

11.05.18   St. Ives & Künstlergärten
Seit dem frühen 19. Jahrhundert ist das malerische Hafenstädtchen St. Ives ein Magnet für Künstler, die sich
von dem besonderen Licht Cornwalls inspirieren ließen, darunter der Maler William Turner und die Bildhauerin
Barbara Hepworth. Sie besuchen ihr einstiges Atelier und den Garten, in dem zwischen Palmen und Blumen
mehr als 20 ihrer Skulpturen zu bewundern sind. Der Treemenheere Sculpture Garden in der Nähe von
Penzence wurde erst vor wenigen Jahren geschaffen. Gelegen in einem geschützten Tal bietet er ideale
Bedingungen für seltene Gewächse. Majestätische Palmen, Farne und Bambus bilden den Hintergrund für
phantasievoll gestaltete Skulpturen renommierter Künstler. Imposant ist der Ausblick auf das Meer und die
kleine Klosterinsel St. Michael's Mount.

12.05.18   Stourhead Garden & Rückflug
Die weitläufige Anlage des Landschaftsgartens Stourhead mit seinem alten Baumbestand gilt als der Inbegriff
englischer Gartenkunst. Kleine Tempel, Obelisken und Skulpturen schmücken die kunstvoll gestalteten
Gartenräume. Einen romantischen Anblick bietet das Pantheon jenseits eines Sees und Magnolien- und
Rhododendrenhaine setzen ihre Farbakzente. - Am frühen Abend Rückflug nach Deutschland.


Reisepreis: € 1.860             Einzelzimmerzuschlag: € 290

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug Hamburg/ Frankfurt - London Heathrow
  • Gebühren & Steuern
  • 7 Ü/ HP/ Penmorvah Manor Hotel***
  • Gartenbesichtigungen & Ausflüge lt. Beschreibung
  • Innenbesichtigung von Bosvigo House & Lanhydrock
  • Besuch der Dutchy of Cornwall Nursery
  • 2 x Tee & Kuchen im Garten
  • Sämtliche Eintrittsgelder (Wert ca. € 220)
  • Ein Reiseführer pro Zimmer
  • Gesetzlicher Reisepreis-Sicherungsschein
  • Deutschsprachige Reiseleitung & Botanische Begleitung:  Birgit Wiedwald


Flüge von weiteren Abflughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Anfrage


Birgit Wiedwald - Die gebürtige Hamburgerin war nach ihrer Gärtnerlehre in einer Baumschule drei Jahre im
Royal Botanic Garden Kew in London tätig, mit dem Abschluss des Kew Diploma. Ihre Liebe gilt den Gärten und
der Natur Cornwalls, wo sie heute lebt und als qualifizierter Blue Badge Guide arbeitet. Auch für uns hat sie
bereits viele Gartenreisen nach Cornwall begleitet.


Hotel (vorbeh. Änderungen)
Penmorvah Manor Hotel ***, außerhalb von Falmouth/ Cornwall, umgeben von einem schönen Garten.
Gutes, ruhig gelegenes Mittelklasse Hotel. Geschmackvoll eingerichtete Zimmer mit Bad/DU/WC, TV, Föhn,
Kaffee/Tee-Zubereiter.
Der Hotel-Standard in Großbritannien entspricht nicht immer dem unseren. Ausstattung, Größe und Lage der
Zimmer können teilweise unterschiedlich sein, dies gilt speziell für Einzelzimmer.

© Copyright 2017. Ravenala Touristik GmbH