Eine Reise von Tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt Laotse

Südengland    2017      
Sommergärten in Kent & Sussex   30.07. - 05.08.2017

Ein Tag in einer englischen Grafschaft ist wie ein Tag in einem verzauberten Museum
Rudyard Kipling

Willkommen im 'Garten Englands'. - Die Grafschaften Kent und Sussex beeindrucken mit Gartenparadiesen, die sich im Sommer von ihrer schönsten Seite zeigen. Im 'Weißen Garten' von Sissinghurst Castle schimmern die in Blüte stehenden Stauden in zarten Weißschattierungen und im Garten von Great Dixter erwartet Sie ein Feuerwerk bunter Sommerblumen. Wandeln Sie in Munstead Wood auf den Spuren der berühmten Gartendesignerin Gertrude Jekyll und besuchen Sie den Garten, in dem einst Winston Churchill seine Rosen züchtete. Auch Künstler und Literaten fühlten sich von der Region angezogen. So fand schon Rudyard Kipling in seinem Garten Bateman’s Entspannung von seinen Reisen und Virginia Woolf liebte es, beim Schreiben aus dem Fenster ihres Anwesens Monk’s House in den Garten zu schauen.

Deutschsprachige Reiseleitung durch die Gartenkennerin: Frances Brook

Reisepreis:
€ 1.790
Einzelzimmerzuschlag:
€ 240

Eingeschlossene Leistungen:

Flüge von weiteren Abflughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Anfrage

Der Reiseverlauf im Überblick

30.07.17Flug nach London & Chartwell House

Von London aus führt die Fahrt in die sanfte hügelige Landschaft von Kent, die geprägt ist von Wäldern, kleinen Dörfern mit den typischen Darrhäusern, Hopfenfeldern und Obstplantagen. Zur Einstimmung besuchen Sie das von farbenprächtigen Gärten umgebende Anwesen Chartwell, einst Sommersitz von Winston Churchill. Hier züchtete er Rosen, schrieb Bücher und genoss den weiten Blick in die Natur. Reizvoll zeigen sich die einzelnen Gartenbereiche, in denen Rosen, Lavendel, Lilien, Königskerzen und andere Sommerblumen in voller Blüte stehen. Das einstige Wohnhaus ist heute ein Museum und zeigt u.a. von Churchill geschaffene Gemälde.

31.07.17Der Landsitz Penshurst Place & Hever Castle

Die von italienischen Lustgärten inspirierte Gartenanlage von Penshurst Place entstand schon im 14. Jh. und zählt zu den ältesten formalen Gärten Englands. Eine Allee uralter Eiben führt zum gotischen, mit Zinnen geschmückten Herrenhaus, vor dem sich ein Parterre im italienischen Stil erstreckt. Eibenhecken unterteilen auch die Gartenzimmer, die alle ihren eigenen Charakter aufweisen. Es gibt einen Nussbaumgarten, einen Rosengarten und den mit rot-weiß-blauen Pflanzen kunstvoll gestalteten Union-Jack Garden. - Das beeindruckende Schloss Hever Castle war die Heimat von Anne Boleyn, der zweiten Ehefrau von Heinrich VIII. Voller Schönheit präsentiert sich die üppig angelegte Gartenlandschaft, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts von William Waldorf Astor aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt wurde. Den Mittelpunkt bildet das mit Statuen geschmückte Italienische Parterre, in dem Wärme liebende Pflanzen und Blütensträucher entlang alter Mauern wachsen.

01.08.17Bateman’s & Great Dixter

Bateman’s war der Landsitz von Rudyard Kipling. Weltruhm erlangte der in Bombay geborene Dichter mit dem ‚Dschungelbuch’ und 1907 erhielt er als erster Engländer den Literaturnobelpreis. Entspannung von seinen vielen Reisen fand er in den schönen Gärten von Bateman’s,die er teilweise selbst angelegt hatte. So geht auch der berühmte Laubengang mit einem Tunnelspalier von Birnbäumen und bewachsen mit Kletterpflanzen auf seine Ideen zurück. Spazieren Sie durch die verschiedenen Motivgärten, wie den Maulbeergarten, den Rosengarten und das italienischen Parterre. - Das von bunten Gärten umgebene Landhaus Great Dixter verdeutlicht auf bäuerlichländliche Weise das Motto ‘my home is my castle’. Über viele Jahre experimentierte der bekannte Autor Christopher Lloyd mit Gartenbepflanzungen und schuf mit neuen Ideen einen äußerst ungewöhnlichen Garten. In dieser Jahreszeit ist der Long Border, ein über 5 m breites Blumenbeet mit seiner reichen Blumenfülle und gestaltet nach den ungewöhnlichen Pflanzenkombinationen des Christopher Lloyd, eine besondere Augenweide. Farbenprächtig bepflanzte Rabatten umgeben den Sunken Garden, der von einem Wasserbecken dominiert wird. Unter ornamental beschnittenen Eiben breiten sich Teppiche bunter Wildblumen aus.

02.08.17Pashley Manor & Sissinghurst

Pashley Manor besteht aus zwei Gartenbereichen, dem historischen viktorianischen Garten mit Seen, Wasserspielen und altem Baumbestand. Der moderne Garten wurde Anfang der 1980er Jahre für den jetzigen Besitzer von dem Gartenarchitekten Anthony du Gard Pashley gestaltet. Hinter dem Haus erstreckt sich eine Abfolge von Terrassen und Gartenzimmern, bepflanzt mit mediterraner Flora. Gegenüber des Küchengartens wurden rechteckige, von Buchs gerahmte Rosenbeete angelegt, umgeben von roten Backsteinmauern. Im Sommer dominieren in zwei L-förmig gestalteten Mixed Borders Dahlien, Canna und subtropische Blumen. - Einer der berühmtesten Gärten weltweit ist Sissinghurst Castle Gardens.Die Schriftstellerin Vita Sackville-West und ihr Ehemann Sir Harold Nicolson kauften Anfang der 1930er Jahre die Ruine von Schloss Sissinghurst und schufen die beeindruckende Gartenanlage. Buchsbaumhecken, kleine Mauern und Eibensäulen teilen die einzelnen Gartenräume, die so konzipiert sind, dass zu jeder Jahreszeit einige von ihnen in Blüte stehen. Ein besonderer Anziehungspunkt ist der legendäre 'Weiße Garten'. Umrahmt von grünem Buchsbaum blühen hier die Pflanzen in allen Weiß-Schattierungen, viele tragen ein passendes graues oder silberfarbenes Laub. Im bunten Cottage Garten leuchten viele Blumen in Rot- und Gelbtönen.

03.08.17Munstead Wood & Nymans

Ein Erlebnis ist der Besuch von Munstead Wood, dem einstigen Privathaus und Garten von Gertrude Jekyll. Hier lebte sie mehr als 30 Jahre, gestaltete den Garten und entwickelte viele ihrer Gartentheorien. Sie liebte es, lebende Bilder aus Blumen und Bäumen zu gestalten. Ein wahres Meisterwerk ist die 60 Meter lange Staudenrabatte, traditionell bepflanzt mit Rittersporn, Phlox und Glockenblumen. - Die von Rosen und Clematis berankten Ruinen des einstigen Herrenhauses verleihen dem Garten von Nymans einen besonderen Charme. Die heute vom National Trust betreute Anlage ist eine Abfolge kleiner Gärten, die durch ihren bunten und heiteren Charakter bezaubern. Es gibt einen Knotengarten, die mit Glyzinien bewachsene Pergola und einen Rosengarten mit einer großen Sammlung alter Sorten. Der ummauerte Garten mit prachtvoll beschnittenem Topiary ist umrahmt von üppig gestalteten gelb-blauen Staudenrabatten.

04.08.17Charleston Farmhouse & Monk's House

Heute wandeln Sie auf den Spuren der Schriftstellerin Virginia Woolf. Sie besuchen zunächst Charleston Farmhouse, das einstige Anwesen ihrer Schwester, der Malerin Vanessa Bell. Das alte Bauernhaus wurde Anfang des 20. Jh. zum ländlichen Treffpunkt der Bloomsbury Group, einem Kreis von befreundeten Schriftstellern und Intellektuellen. Es ist heute ein Museum und der Besuch gibt Ihnen einen guten Einblick in das exzentrische Leben dieser Künstler. Rund um das Haus entstand ein mediterran anmutender Blumen- und Gemüsegarten, geschmückt mit Statuen und kleinen Steinmosaiken. Viele der für englische Bauerngärten typischen Pflanzen wie Iris, Akelei und Storchenschnabel verewigte Vanessa Bell auf ihren Bildern. - Nur wenige Meilen entfernt lebte einst Virginia Woolf. Monk's House war für sie und ihren Mann Leonard ein Ort zum Leben und Arbeiten. Beim Schreiben schaute sie oft aus dem Fenster ihres Gartenhauses. Sie liebte ihren kleinen Cottagegarten, in dem heute noch ein kunterbuntes Nebeneinander von farbenfrohen Blumen und alten Gemüsesorten herrscht.

05.08.17Wisley Garden & Rückflug

Wisley Garden, der weitläufige Schaugarten der Royal Horticultural Society, vermittelt ein vollständiges Bild der unterschiedlichen Stile des britischen Gartenspektrums. Gleich hinter dem Haupteingang liegt das Wahrzeichen von Wisley, das im Tudor Stil errichtete Herrenhaus, in dem heute ein botanisches Institut untergebracht ist. Im formalen Garten werden je nach Jahreszeit die symmetrischen Beete mit bunten Blumen bepflanzt. In dem durch Mauern abgetrennten ‚Walled Garden’ gedeihen kälteempfindliche Stauden, Sträucher und Kletterpflanzen. Sehenswert sind die reich bestückten Gewächshäuser, der Steingarten und der naturnahe Wildgarten. Ein besonderes Schmuckstück ist der nach einem Entwurf der Gartengestalterin Penelope Hobhouse angelegte Country Garden. Das Gartencenter von Wisley bietet ein gut sortiertes Angebot an Pflanzen und Gartenbüchern.

Ausführlicher Reiseverlauf (63,29 KB)

Bemerkungen / Wichtiges:

Ihr Hotel:

Impressionen

Sissinghurst
Sissinghurst
Charleston Farmhouse
Charleston Farmhouse
Great Dixter
Great Dixter
Penshurst Place
Penshurst Place